Pfarr­brief - St. Eli­sa­beth Han­no­versch Mün­den

vom 11.3. bis zum 19.03.2017 - 2. Fas­ten­sonn­tag

Je­sus, durch­flu­te un­se­re Her­zen mit dei­nem Geist und Le­ben. Durch­drin­ge un­ser gan­zes Sein und nimm es in Be­sitz, so voll­stän­dig, dass un­ser Le­ben ein­zig ein Aus­strah­len dei­nes Le­bens sei. Leuch­te durch uns hin­durch und woh­ne so in uns, dass je­der, dem wir be­geg­nen, dei­ne Ge­gen­wart in un­se­ren Her­zen er­spürt. Blei­be bei uns, dann wer­den wir zu leuch­ten be­gin­nen, wie du leuch­test; das Licht wird ganz aus dir stam­men. Amen.

Gebet des heiliges John Henry Newman

Aus­ge­legt!

Bi­bel­wort: Mat­thä­us 17, 1-9

Ei­gent­lich ist das doch ein tol­les Er­leb­nis, was den Jün­gern da ge­schenkt wird: Sie se­hen hin­ter der schlich­ten mensch­li­chen Ge­stalt Je­su sein ei­gent­li­ches, gött­li­ches We­sen. Und sie ha­ben zwei der größ­ten Pro­phe­ten im Ju­den­tum vor Au­gen, so re­al, dass Pet­rus am liebs­ten drei Hüt­ten bau­en möch­te für die, die ih­re Hei­mat im Him­mel ha­ben.

Aber die Jün­ger sind vol­ler Angst, sie wa­gen nicht auf­zu­bli­cken. Was ei­ne Mut ma­chen­de Vi­si­on sein könn­te, wirft sie nie­der. Je­sus schimpft nicht, er macht sie nicht fer­tig. Er kommt, be­rührt sie und hilft ih­nen auf. „Habt kei­ne Angst.“

Da ist er wie­der: Der zen­tra­le Satz sei­nes Le­bens, den er vor und nach Os­tern im­mer wie­der sa­gen wird. Das ist sein Trost für al­le, die die Angst blind macht und die Ver­zweif­lung nie­der­drückt. Je­sus wird sie - uns! - an­rüh­ren und an­spre­chen, auf­he­ben und auf­neh­men. Wir wer­den ver­wan­delt wie er, da­mit un­ser wah­res We­sen sicht­bar wird.

Chris­ti­na Brun­ner

Aus un­se­rer Ge­mein­de sind ver­stor­ben

Frau Ku­ni­gun­de Kurth ver­starb im Al­ter von 81 Jah­ren. Die Bei­set­zung fin­det im engs­ten Fa­mi­li­en­kreis statt.

Frau Eli­sa­beth Bruch­mann verstarb im Al­ter von 91 Jah­ren. Trau­er­fei­er und Ur­nen­bei­set­zung am 23.3.2017 um 11:00 Uhr auf dem Fried­hof in Neu­mün­den.

Herr, gib ih­nen die ewi­ge Ru­he und das ewi­ge Licht leuch­te ih­nen.
Herr, lass sie ru­hen in Frie­den. Amen.

Got­tes­diens­te

Sonntag
03.03.2024
3. SONNTAG DER FASTENZEIT

09:00 Uhr

Hl. Messe

St. Judas Thaddäus, Stau­fen­berg-Land­wehr­ha­gen

11:00 Uhr

Hl. Messe

St. Elisabeth, Hann. Münden

15:00 Uhr

Hl. Messe in poln. Sprache

St. Elisabeth, Hann. Münden

Mittwoch
06.03.2024
3. Woche der Fastenzeit

09:00 Uhr

Hl. Messe

St. Elisabeth, Hann. Münden

Donnerstag
07.03.2024
3. Woche der Fastenzeit

18:00 Uhr

Kreuzwegandacht

St. Judas Thaddäus, Stau­fen­berg-Land­wehr­ha­gen

Samstag
09.03.2024
3. Woche der Fastenzeit

18:00 Uhr

Kreuzwegandacht

St. Elisabeth, Hann. Münden

Sonntag
10.03.2024
4. SONNTAG DER FASTENZEIT

09:00 Uhr

Hl. Messe

St. Judas Thaddäus, Stau­fen­berg-Land­wehr­ha­gen

11:00 Uhr

Hl. Messe

St. Elisabeth, Hann. Münden

Mittwoch
13.03.2024
4. Woche der Fastenzeit

09:00 Uhr

Hl. Messe

St. Elisabeth, Hann. Münden

Samstag
16.03.2024
4. Woche der Fastenzeit

18:00 Uhr

Bußgottesdienst

St. Elisabeth, Hann. Münden

Sonntag
17.03.2024
5. SONNTAG DER FASTENZEIT

09:00 Uhr

Hl. Messe

St. Judas Thaddäus, Stau­fen­berg-Land­wehr­ha­gen

11:00 Uhr

Hl. Messe

St. Elisabeth, Hann. Münden

Mittwoch
20.03.2024
5. Woche der Fastenzeit

09:00 Uhr

Hl. Messe

St. Elisabeth, Hann. Münden

Donnerstag
21.03.2024
5. Woche der Fastenzeit

18:00 Uhr

Kreuzwegandacht

St. Judas Thaddäus, Stau­fen­berg-Land­wehr­ha­gen

Ver­an­stal­tung­en

Es wurden keine passenden Veranstaltungen gefunden.

Kirchgeld

In die­sen Ta­gen bit­ten wir wie­der da­rum, das Kirch­geld zu ent­rich­ten, und in­for­mie­ren Sie gleich­zeitig da­rü­ber, wo­für Ih­re Spen­den im letz­ten Jahr in un­se­rer Ge­mein­de ver­wen­det wor­den sind und wel­che Pro­jek­te im lau­fen­den Jahr an­ste­hen. Bit­te ha­ben Sie Ver­ständ­nis da­für, dass Sie den Brief auch dann er­hal­ten, wenn Sie be­reits das Kirch­geld be­zahlt ha­ben. Es be­deu­tet einen ho­hen Auf­wand, ein­zel­ne Adres­sen aus der gro­ßen Men­ge he­r­aus­zu­su­chen; und wir wol­len un­se­re eh­ren­amt­li­chen Hel­fer doch nicht un­nö­tig stra­pa­zie­ren!

An die­ser Stel­le al­len Hel­fern und Spen­dern ein ganz herz­li­ches Dan­ke­schön!

Die Bü­che­rei emp­fiehlt

Ra­ben­frau­en von An­ja Jo­nu­leit

1959: Som­mer in Grö­sitz. Ruth und Chris­ta sind bes­te Freun­din­nen ...

Abends, nach der Ar­beit auf dem Feld, ge­nie­ßen sie die Er­fri­schung im na­he ge­le­ge­nen Bach. Un­weit der Ba­de­stel­le schlägt ei­nes Ta­ges ei­ne Ju­gend­frei­zeit ih­re Zel­te auf.

Ei­ne will­kom­me­ne Ab­wechs­lung für die Mäd­chen, die sich als­bald in den at­trak­ti­ven Erich ver­lie­ben.

Chris­ta, blind vor Lie­be, ver­bringt fort­an viel Zeit in dem Zelt­la­ger, hin­ter dem sich ei­ne ra­di­kal christ­li­che Ge­mein­schaft um ei­nen ge­wis­sen Paul Schä­fer ver­birgt. Ruth hin­ge­gen zieht sich im­mer mehr zu­rück. Schließ­lich fasst Chris­ta den Plan, mit »On­kel Paul« und Erich nach Chi­le aus­zu­wan­dern. Ein fol­gen­schwe­rer Ent­schluss.

Ein­la­dung zum Fas­ten­es­sen und zur Pfarr­ver­samm­lung!

Am Sonn­tag, dem 19.3.2017, fin­det die dies­jäh­ri­ge Pfarr­ver­samm­lung mit Fas­ten­es­sen statt. Es wer­den ver­schie­de­ne Sup­pen von Mit­glie­dern des Pfarr­ge­mein­de­ra­tes (PGR) und Kir­chen­vor­stan­des an­ge­bo­ten. Es wird auch vom PGR selbst­ge­ba­cke­nes „So­li­brot“ ge­ben. „So­li­brot“ ge­hört zu der dies­jäh­ri­gen Mi­se­re­or-Fas­ten­ak­ti­on. Auch die­ses Jahr möch­ten wir mit un­se­ren Spen­den zum Fas­ten­es­sen die Mi­se­re­or-Fas­ten­ak­tion un­ter­stüt­zen.